Ein einmaliges Gesamtwerk über Südafrika
Von Südafrika fasziniert haben sich die Autoren etwas ganz besonderes ausgedacht.

"Es ist einfacher etwas zu lieben was man kennt und versteht".

Unter diesem Motto ist nach jahrelanger Recherche ein einzigartiges Nachschlagewerk zum Thema Geschichte und Kulturen Südafrikas entstanden.

Weitere Infos zur DVD

Heilige Stätte der Khoi-Khoi, die Augrabies Falls

Wo sich die Wassermassen des Oranje –Rivers in die Tiefe stürzen



Stätte des großen Lärms

Einst heilige Stätte, hieß es in der Sprache der Khoikhoi `Aukoerebis', die Stätte des großen Lärms, der erste Weiße der dieses Naturwunder sah, der schwedische Söldner Hendrik Wikar, beschrieb es als „ein Wasserfall der sich hoch wie zwei Schlösser in die Tiefe stürzt“ und der Reisende George Thompson, hielt 1824 den Namen „Catheract of King George“ für angemessen. Gemeint sind die heute als Augrabies Falls bekannten Fälle des Oranje Rivers, der sich auf seinem 2.250 Kilometer langen Weg zum Atlantischen Ozean donnernd seinen Weg sucht. Mit großen Getöse stürzt sich der Fluss in eine 18 Kilometer lange Schlucht, die an manchen Stellen eine Tiefe von 240 Metern erreicht. Bei starken Regenfällen bilden sich bis zu 19 Kaskaden. Er verliert dabei eine Höhe von 90 Metern, bis er über den Hauptwasserfall in eine Tiefe von 56 Metern fällt. Sich hartnäckig haltende Legenden berichten heute noch von sagenhaften Diamantvorkommen auf dem Grund des 130 Meter tiefen Einsturzsees.

Leicht zu erreichen

Etwa 120 Kilometer von Upington und rund 840 Kilometer von Kapstadt entfernt liegt der 88.000 Hektar große Augrabies Falls National Park, dessen spektakulären Höhepunkt die sechstgrößten Wasserfälle der Welt bilden. Malerische Namen wie der Mondfelsen, Ararat und die Echoecke beschreiben diese felsige Halbwüstenregion.

Trotz spärlicher Flora reicher Tierbestand

Die Vegetation ist sehr spärlich und besteht überwiegend aus Euphorbien und Sukkulenten (Köcherbäume). Säugetiere wie Springbock, Dassie, Klippspringer, Onyxantilope, Giraffe, Leopard, Affen und dem Spitzmaulnashorn haben in diesem Schutzgebiet, neben einer großen Anzahl von Reptilien und 172 Vogelarten ihren Lebensraum. Wer die Natur nicht nur aus dem Auto heraus genießen möchte, hat die Möglichkeit per Mountain Bike die aride Landschaft zu erkunden.

Klimabedingungen

Das Gebiet in dem der Park liegt hat ein trockenes Klima mit sehr extremen Temperaturen. Die Durchschnittstemperatur im Sommer (Januar & Februar) liegt bei ca. 41°C , auch wurden schon Spitzenwerte bis zu 46°C gemessen. Zwischen Januar und April kommt es häufiger zu Regenfällen. März bis Oktober wäre die beste Reisezeit für den Augrabies Falls Nationalpark. Der durchschnittliche Jahresniederschlagswert liegt bei ca.108 mm Regen.

Photo:HADIT, SATours

© 2001-2014 by HADIT , Durban,RSA&Mülheim,GERMANY
Alle Rechte vorbehalten.
Kopieren oder Verwenden der Texte und Bilder nur mit schriftlicher Genehmigung der Autoren.